Altona4
1/10
Altona6
2/10
Altona3
3/10
Altona9
4/10
Altona10
5/10
Altona1
6/10
Altona5
7/10
Altona8
8/10
Altona7
9/10
Altona11
10/10

Walter-Möller-Park, Hamburg

Über das Projekt

Mitten in der maritimen Weltstadt Hamburg befindet sich ein Grünkorridor, der nach dem deutschen Antifaschisten Walter Möller benannt ist.

Nach dem Zweiten Weltkrieg lagen große Teile Hamburgs in Trümmern. Im Rahmen des Wiederaufbaus wurde ein neuer Stadtplan entwickelt, bei dem der Stadtteil Altona mit Wohnblöcken, Hochhäusern und Grünbereichen wiedererrichtet werden sollte.

Der bekannte Landschaftsarchitekt Prof. Herta Hammersbacher (1900-1985) gewann 1958 den ersten Preis für seinen Vorschlag für einen Grünkorridor. Der Bereich erstreckt sich über 1,8 Kilometer vom Fischmarkt im Süden zur Holstenstraße im Norden.

Der Park ist ein typisches Beispiel für die Landschaftsarchitektur der 50er Jahre, in der Menschen und Fahrzeuge streng voneinander getrennt bleiben sollten. Hierzu wurden verschiedene Parkabschnitte mit Unterführungen und Brücken verbunden.

Die Grünbereiche wurden in den späteren Jahren mit Spielplätzen, Kaffees, Skateparks und Treffpunkten ergänzt.

Vestre lieferte Möbel für mehrere Parks in Altona.

Fakten

Auftraggeber:
Bezirksamt Altona
Fertiggestellt:
2015

Bei diesem Projekt verwendete Produkte

Karte