Von einer Ruine zur umweltfreundlichsten Möbelfabrik der Welt

In der Nachkriegszeit war Norwegen von Ressourcenknappheit und Armut geprägt. Das Land musste dringend wieder aufgebaut werden. Vor diesem Hintergrund gründete der ehemalige Seemann und Mechaniker Johannes Vestre (1910-2003) im August 1947 sein Unternehmen im westnorwegischen Küstenort Haugesund: Vestre begann als „Johs. Vestre Mekaniske Verksted“ in einer vom Krieg zerstörten Ruine.
Trotz der schwierigen Ausgangslage gelang es dem Kleinunternehmer, einfache, aber funktionale Gegenstände wie Rohrkonstruktionen, Sägeklammern und Parkbänke herzustellen.

52131281944 b11e1d7a02 k
20130919 Torsby Apening 3376
36799465711 401a2b1dab k
36768074582 8821100810 k
36799467411 7490138868 k
8338062521 10a41427e3 h
23288104440 f4f1aff57f k

Unsere Fabriken

Nächster Artikel